digitalwerk - Hero

Highly sophisticated
software tools for

Autonomous
Systems

quotes
Without proper software there is no autonomous mobility!
We at Digitalwerk enable our customers and partners to develop,
test and validate these systems.

Über Uns

Wir verstehen uns als Treiber für die zukünftige autonome Mobilität und autonomer Systeme in der Industrie. Aufgrund unserer langjährigen Expertise als Partner in der Softwareentwicklung für ADAS-Systeme verfügen wir über ein sehr tiefes Systemverständnis. Als lizenzierter Partner und exklusiver Gastgeber des ADTF-Kundenforums bieten wir unsere Expertise allen OEMs, Zulieferern und Entwicklungsdienstleistern an, die an der Entwicklung autonomer Systeme beteiligt sind.

Management

Enrico Engel - CEO
Enrico Engel
CEO

“Mit ADTF führt Digitalwerk alle Standards, Anwendungen und Open Source in einer bewährten Form zusammen und ermöglicht so allen am Entwicklungsprozess Beteiligten, sich auf die eigentlichen Herausforderungen zu konzentrieren: Die Schaffung der Funktionalitäten und Sicherheit für das autonome Fahren von morgen! Die SaaS-Modelle von Digitalwerk, die Wartung und Upgrades beinhalten, sorgen für Transparenz und Sicherheit für OEM und Tier1 ohne Folgekosten!”

Team

Wir vereinen das innovative Denken und flexible Arbeiten eines jungen Startups mit erfolgreicher Unternehmererfahrung aus dem bayerischen Mittelstand. Durch diese ideale Kombination sind wir in der Lage zukunftsorientierte ADAS Tools und Frameworks zu entwickeln. In unseren Kernkompetenzen High Speed Data Processing, Rapid Prototyping, Embedded Software und Fahrzeugverifizierung fordern wir den Status quo Tag für Tag heraus und verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz zur Entwicklung von Benchmark-Lösungen für den Automobilmarkt von morgen.

Über Digitalwerk

Digitalwerk - der Netzwerkadministrator und Entwickler des Automotive-Ethernets

Digitalwerk bietet mit ADTF ein hochgradig erprobtes und referenziertes Software-Framework mit einem modularen System von standardisierten Apps und Tools, die eine One-Stop-Shop-Erfahrung in allen Anwendungsbereichen (Rapid Prototyping, Simulation, Data Logging, Validierung) entlang der ADAS-Funktionsentwicklung ermöglichen.
Aufgrund seiner Kenntnisse und Erfahrungen mit der Struktur des ADAS-Betriebssystems und den unterschiedlichen Anforderungen aller am Entwicklungsprozess beteiligten Parteien stellt Digitalwerk sicher:

  • Maximaler Datendurchsatz
  • Hohe Leistung bei der Echtzeit-Datenanalyse
  • Effizienz beim Testen Ihrer Algorithmen
  • “Plug and Play” Ihrer spezifischen Hardware durch generische Schnittstellen und Busse
  • Einwandfreie Kommunikation zwischen allen Hardwarekomponenten auf Ihrer spezifischen Plattform inkl. Hardwareempfehlungen
  • Integration von Open Source Software zur einfachen Einrichtung und Verwaltung von verteilten Systemen
  • Umfangreiche Open Source File Library zum Lesen, Schreiben und Verarbeiten von Datenströmen offline auf FEP, RTI-DDS und ROS2
  • C++/JS/QML SDK für Kunden zur Erweiterung beliebiger Funktionen
  • Mehrfache Verwendung von Softwarekomponenten in verschiedenen Simulationssets und Testaufbauten
  • Ermöglicht Entwicklern den Aufbau vollautomatischer und hoch skalierbarer Softwarelösungen und Cloud-(Nach-)Verarbeitungswerkzeuge
  • Verwendung und Berücksichtigung von Automobilstandards wie CAN, CAN FD, FlexRay, XCP, Some/IP, Automotive Ethernet / Autosar

Anwendungen

Wir entwickeln Software für die digitale Zukunft im Automobil. Die Digitalisierung im Automobil erfordert Software von Spezialisten.
Digitalwerk Anwendungen
Rapid Prototyping

Rapid Prototyping

Visualisierung von Kamerakalibrierungs- und Messdaten

Digitalwerk entwickelt seit 2018 für einen OEM ein System zur Visualisierung von Sensor- und Kameradaten. Ergebnis ist eine zentrale Konfiguration die Kameradaten, Signale und Debuginformation verbindet und visualisiert.

 

Das Visualisierungssystem wird im Entwicklungszyklus bei der Validierung von hochautomatisierten Fahrfunktionen eingesetzt (z.B. Entwicklung der Fahrspur Dektion oder Beifahrererkennung).

 

Je nach Typ müssen die Daten 2-dimensional oder 3-dimensional visualisiert werden. So kann der Kunde offline oder live im Testfahrzeug sehen, ob die von ihm entwickelten Algorithmen zuverlässig funktionieren.

 

ADTF als Framework war für diese Aufgabe besonders geeignet, da bestehende Komponenten direkt verwendet und fehlende Funktionalität  über die standardisierten ADTF-Schnittstellen implementiert und integriert werden konnten.

Data Logging

Data Logging

Erfassen und Dekodieren verschiedener automobilbezogener Datenströme

Digitalwerk unterstützt seit 2019 zwei OEMs bei der Entwicklung der nächsten Messtechnikgenerationen. Das gemeinsame Ziel der jeweiligen Projekte ist die Integration und der Ausbau von ADTF als zentrale Einheit in eine Werkzeugkette zu integrieren und auszubauen, um alle Busdaten und Debuggingdaten komfortabel abrufen, dekodieren, verarbeiten und visualisieren zu können.

 

Mit ADTF wurden Daten und Ergebnisse aus Sensordatenfusionen in Punktwolken, Flächen und Fahrspuren im dreidimensionalen Raum visualisiert. Entsprechend den Anforderungen des Kunden mussten die Visualisierungen so gestaltet werden, dass sie zur Laufzeit dynamisch rekonfiguriert werden können, um den Bedürfnissen des Kunden gerecht zu werden.

 

Innerhalb der Messtechnik werden Rohdatenströme mit ADTF aufgezeichnet, um eine realistische Resimulation oder Offline-Analyse im Post-Processing zu ermöglichen.

 

So können die Ergebnisse zwischen Live-Betrieb und Simulation verglichen und validiert werden.

Simulation

Simulation

Generierung von Autosar SWC für die integrierte Simulation

Der Grad der Vernetzung zwischen Softwarekomponenten und deren Anzahl nimmt seit Jahren zu. Dies führt zu der Frage, wie Softwarekomponenten möglichst effizient und zeitnah getestet werden können.

 

Ziel von Digitalwerks AUTOSAR Sidekick ist es, eine Lösung für den Test von AUTOSAR-Softwarekomponenten über ADTF bereitzustellen.

 

Digitalwerks AUTOSAR Sidekick generiert eine Zugriffsschicht für die fertige Softwarekomponente, so dass die Komponente direkt aus ADTF heraus angesprochen werden kann. Das bedeutet, dass die Komponente effizient und effektiv über ADTF mit beliebigen Testvektoren in jeder Phase getestet werden kann.  Integration in ein Systemnetzwerk oder gar komplexe Restbussimulationen sind nicht mehr notwendig.

Post Processing

Post Processing

Hochskalierbare Datenverifikation und -validierung

Die enorme und stetig steigende Datenrate heutiger Fahrzeuggenerationen stellt alle am Entwicklungsprozess Beteiligten vor große Herausforderungen. Abhängig von der Art der Daten und den Plattformen und Anforderungen des Kunden kommen spezialisierte Softwarelösungen zum Einsatz. Innerhalb dieser Umgebungen kann das ADTF-Framework entweder direkt an die Werkzeuge angebunden werden oder ein Datenfluss über speziell entwickelte Exporte hergestellt werden.

 

Dieser direkte und indirekte Vernetzungsgrad über interne wie auch externe Schnittstellen ermöglicht einen komfortablen Mischbetrieb für Analyse und Verifizierung. Die einzelnen Schritte innerhalb der Datenverarbeitung wurden so entwickelt, dass sie auch in vollautomatischen und hochskalierten Cloud-Systemen integriert und in einer Pipeline ausgeführt werden können.

 

Das ADTF-Framework stellt die entsprechenden Anwendungen, Dienste und Schnittstellen, um die benötigten Formate, Verbindungen und Umgebungen mit bordeigenen Ressourcen zu realisieren bereit.

ADTF (Automotive Data & Time-Triggered Framework)

Der Rahmen von heute für die ADAS-Funktionalität von morgen

Das Automotive Data and Time-Triggered Framework wurde als Rapid Prototyping Toolset, Simulationsframework und Test- und Messwerkzeug entwickelt, um folgende Hauptanwendungsfälle zu erfüllen:

  • Wiederverwendung von Softwarekomponenten in verschiedenen Simulationssets und Testaufbauten
  • Entwickeln von Plug-and-Play-Software und einfaches Verwenden von spezifischer Hardware
  • Verwenden der gleichen Software auf verschiedenen Plattformen
  • Prototyping von Fahrzeugfunktionen
  • Bereitstellung von grundlegenden Kommunikationsdefinitionen und Schnittstellen
  • Aufbau von vollautomatischen und hoch skalierbaren Softwarelösungen und Cloud-(Nach-)Verarbeitung
  • Verwendung von Automobilstandards wie CAN, CAN FD, FlexRay, XCP, Some/IP, Automotive Ethernet / Autosart

ADTF ist das umfassende Software-Framework für die Entwicklung und den Test von ADAS-Funktionen bis hin zu autonomen Systemen. Für jede Problemstellung steht ein einfacher und schneller Ansatz zur Verfügung, so dass eigene Lösungen effektiv und effizient entwickelt werden können. Gleichzeitig bietet Digitalwerk eine Vielzahl von spezifischen, einsatzbereiten Tools und Apps für viele Anwendungsfälle. (Portfolio für Details)

Vom Framework zum Tool - unser Weg zur ADAS-Entwicklungsplattform von morgen

ADTF (Automotive Data & Time-Triggered Framework)

ADTF ist die Basis, um die flexiblen Bedürfnisse von ADAS-Funktionsentwicklern zu erfüllen. Kundenanforderungen können maßgeschneidert umgesetzt werden. Schnell anpassbare Softwarepakete können komfortabel bereitgestellt und erlebt werden.

Basisumfang

Tools & Applikationen zum Einrichten, Starten und Steuern von ADTF-Sitzungen

Kommunikation

  • RPC- und IPC-Schnittstellen für den Austausch von Daten und Interaktion
  • Komponenten zum Aufbau eines verteilten Systems auf Basis von FEP, RTI-DDS und ROS2

Optimiert für die Bedürfnisse der Automobilindustrie

  • Rekorder und Player für zeitdeterministische Resimulation und Weiterverarbeitung
  • Richtlinien, Definitionen und Komponenten zur Verwendung von Automobilstandards (z.B. ASAM, Autosar, …)
  • ECU-Kalibrierung mit XCP und A2L
  • Komplette Toolchain zum Erfassen, Assemblieren, Codieren/Decodieren und Visualisieren von automobilbezogenen Daten
  • Handhabung für qualifiziertes Timing, Threading und Scheduling

Volle Flexibilität für kundenspezifische Entwicklung

  • C++/JS/QML SDK für Kunden zur Erweiterung beliebiger Funktionen
  • Wrapper für schnelles Prototyping
  • Erweiterbare 2D-, 3D- und Signalvisualisierung
  • Open Source File Library zum Lesen, Schreiben und Verarbeiten von Datenströmen offline

ADTF ermöglicht Entwicklern:

  • Die Integration von Open Source Software zum einfachen Einrichten und Verwalten von verteilten Systemen
  • umfangreiche Open Source File Library zum Lesen, Schreiben und Verarbeiten von Daten Datenströme offline auf FEP, RTI-DDS und ROS2
  • C++/JS/QML SDK für Kunden zur Erweiterung beliebiger Funktionalitäten
  • Mehrfach – Nutzung von Softwarekomponenten in verschiedenen Simulationssets und Testaufbauten
  • Den Aufbau vollautomatischer und hoch skalierbarer Softwarelösungen und Cloud-(Nach-)Verarbeitungswerkzeuge
  • die Verwendung und Berücksichtigung von Automobilstandards wie CAN, CAN FD, FlexRay, XCP, Some/IP, Automotive Ethernet / Autosar
  • Ihre Algorithmen effizient zu testen

ADTF bietet Entwicklern:

  • Ein Software-Framework auf verschiedenen Plattformen (x64, ARM64) und Betriebssystemen (Linux, Windows)- ADTF ermöglicht `Plug and Play’ Ihrer spezifischen Hardware durch generische Schnittstellen und Busse
  • Gewährleistet die korrekte Kommunikation zwischen allen Hardwarekomponenten auf spezifischen Plattform
  • Komplette Toolchain zum Erfassen, Zusammenstellen, Dekodieren/Kodieren und Visualisieren automobilbezogener Daten
  • Easy Handling für qualifiziertes Timing, Threading und Scheduling von Tests
  • Ermöglicht Prototyping von Fahrzeugfunktionen
  • Wrapper für Rapid Prototyping
  • Umfangreiches Toolset zum Einrichten, Starten und Steuern von ADTF-Sitzungen
  • RPC- und IPC-Schnittstellen für den Austausch von Daten und Interaktion
  • Kommt mit detaillierten und umfassenden Richtlinien, Definitionen und Komponenten zum Mitnehmen
  • Enthält detaillierte und umfassende Richtlinien, Definitionen und Komponenten zur Berücksichtigung von Automobilstandards (z.B. ASAM, Autosar)
  • Recorder und Player zur zeitdeterministischen Nachsimulation und Weiterverarbeitung der Daten
  • Erweiterbare 2D-, 3D- und Signalvisualisierung
  • Steuergeräte-Applikation mit XCP und A2L

Referenzen

Ob Audi, Volkswagen, BMW oder Mercedes-Benz: Sie alle setzen bei der Entwicklung von intelligenten Fahrerassistenzlösungen bis hin zum autonomen Fahren auf unsere ständig weiterentwickelten Werkzeuge. Von der ersten Idee für ein neues Feature bis zur Serienreife schaffen unsere Software-Experten mit jeder Zeile Code die Grundlagen, um die Zukunft zu schreiben.

Produkt

ARXML-Parser

  • Parser Engine zur Dekodierung von in AUTOSAR beschriebenen Fahrzeugdatenbussystemen

Open-Source-Diagnose

  • Applikation zur rechtlichen Prüfung von Open Source Software Lizenzen

ADTF

  • Leistungsfähiges Framework und Toolset für die Aufzeichnung, Verarbeitung und Wiedergabe multipler, gleichzeitig laufender Datenströme und extrem hoher Anforderungen im Datendurchsatz. Inklusiv einer Entwicklungsumgebung für kundenspezifische Erweiterungen.

Success Stories

Mercedes Benz

  • Entwicklung von Messtechniksoftware für autonome Systeme

VW-Konzern / CARIAD

  • Anbindung von Messtechnik-Hardware an ADTF
  • Visualisierung und Verarbeitung von Sensordaten
  • Entwicklung von Frameworks (FEP-Functional Engineering Platform)

Magna

  • Generierung von RTE-Code

Advanced testing

VW-Konzern / CARIAD

  • Strukturierte ADAS- Validierung am Realfahrzeug
  • Szenariomodellierung für die Validierung des Staupiloten

Der SUPERTESTER von digitalwerk

  • Applikation zur Onboard- Analyse für die automatisierte Visualisierung und Auswertung von Testfällen

Digitalwerk integriert Open-Source-Software in ADTF

Die Basis für den Aufbau eines verteilten Systems

Das beste Beispiel ist die Integration der Functional Engineering Platform (FEP) in ADTF. FEP ist eine frei verfügbare und als Open Source lizenzierte Middleware. Mit der Integration von FEP befreit das Digitalwerk-Entwicklungsteam um Florian Roth (Head of Product Development ADTF) und Enrico Engel (CEO) den ADAS-Entwickler von vielen Herausforderungen und Stolpersteinen beim Aufbau und der Administration eines verteilten Systems, ohne dabei auf das bewährte hoch- performante Echtzeit Datenmanagement von ADTF inklusive der Aufzeichnung der Daten zu verzichten.
Management von ADTF einschließlich der Aufzeichnungs- und Wiedergabefunktionen bei der Validierung, dem Testen oder dem Rapid Prototyping von ADAS-Funktionen.

Mit dem ADTF Configuration Editor ermöglicht Digitalwerk die einfache Konfiguration eines verteilten Systems. Dies macht es möglich, auch komplexe Simulations-, Test- und Validierungsarchitekturen in einer einfachen Form zu erleben – unabhängig davon, ob sie lokal auf einem PC oder in hochskalierbaren Cloud-Umgebungen ausgeführt werden.

FEP Schema

FEP - Functional Engineering Platform

Leistungsportfolio

Hochspezialisierte Softwareprodukte für autonome Systeme

Produktentwicklung

  • Software-Framework-Entwicklung
  • Zeitsynchrone Datenerfassung
  • Open-Source-Entwicklung
  • Vertrieb & Kundenservice

Kundenspezifische Produktanpassung

  • Toolchain-Entwicklung für die Kalibrierung
  • High Speed Datenverarbeitung
  • Sensor- & Hardware-Integration
  • Webdienste & Cloud-Management

Advanced testing

  • Optimierte Testplanung und -durchführung
  • Tool-unterstützte Echtzeit-Validierung
  • Rückverfolgung/Analytik
  • Virtuelles Testen

Funktionalität und Erweiterungen

Supertester

  • Onboard-Analysetool zur automatisierten Visualisierung und Auswertung von Testfällen

  • Online-Validierung und automatisierte Reports von durchgeführten Testfällen

  • Kostenreduzierung von Testfahrten auf Testgeländen und öffentlichen Straßen um ca. 30%

Autosar Sidekick

  • Verbindung der AUTOSAR-Softwarekomponente mit ADTF zum Zwecke der Testbarkeit von Softwarekomponenten auf dem PC ohne enormen Integrationsaufwand

  • Restbussimulation ist nicht mehr notwendig

ADTF Control Center

  • Plattformunabhängige und moderne webbasierte GUI

  • Einfacher Anschluss und Fernzugriff auf das laufende ADTF (im Auto oder überall)

  • Verhalten steuern und Daten bei Bedarf abfragen

ADTF Multimedia-Tools

  • Veranschaulichung des GStreamer Frameworks in ADTF

  • Hoch- performante Audio-/Bild-/Videoübertragung und verlustfreie Kompression

  • Plattformunabhängige Plugins und Codecs

ADTF-Plugin-Prozessor

  • Generischer Filter zum Laden von adtf-Dateiplugins (IFHD) in ADTF

  • Wiederverwendung von Datenprozessoren, insbesondere zum Schreiben beliebiger Dateiformate

  • Schnittstellenanbindung für die externe Steuerung

Plug & Play
Data Logging

  • Bus-Kommunikation mit Peak, Star-Cooperation, NI und X2E Logger

  • Videoerfassung mit nvidia-kompatiblen Kameras

  • Audio-Unterstützung für USB/Bluetooth-Mikrofone

  • Unterstützung für Trägheitsnavigationssysteme

  • Steuerung/Erfassung von Daten vom ETAS Ralo GCF-Empfänger

Import / Export
Post Processing

  • Lesen/Verarbeiten von Daten aus externen Aufzeichnungen (z.B. mdf)

  • Export von Daten für 3rd Party Anwendungsformate (z.B. pcap, parquet)

Digitalwerk

Missing Links

  • Wiederverwendung von Post Processing Algorithmen im Live-Modus (Rapid Prototyping, Data Logging)

  • Generierung von Autosar SWC für die integrierte Simulation (Rapid Prototyping)

  • Dekodierung mit Autosar ARXML (Datenprotokollierung, Simulation)

  • Videokodierung/ -komprimierung/ -muxer (Simulation, Rapid Prototyping, Datenprotokollierung)

  • Unterstützung für die Dekodierung von DLT und TECMP Protokoll

ADTF OSS

  • Verwaltung von Abhängigkeiten

  • Paketierung/Bereitstellung von plattformunabhängigen Setups

  • Konvertierung von ADTF2-nach-ADTF3-Metadaten

Open Source
digitalwerk Portfolio

ARXML-Parser von Digitalwerk

Performance is key

Als der starke Partner für Messtechnik hat digitalwerk einen ARXML-Parser auf Basis von ADTF entwickelt. Dieser wird bereits von unseren Kunden wie Mercedes-Benz, Audi, Bosch und VW Group / CARIAD eingesetzt. In modernen Fahrzeugen sind alle Steuergeräte miteinander verbunden und bilden ein Netzwerk, das sogenannte Bussystem.

Heutzutage basieren Bussysteme zunehmend auf ARXML-Datenbanken, die Informationen über die Kommunikation zwischen Steuergeräten enthalten, einschließlich der entsprechenden Signale, Frames und Timings.

Parser-Plugins werden von den Device-Toolbox-Busdiensten instanziiert und erweitern die Funktionalität des Parsens und Ladens von Signaldatenbanken, indem sie als Schnittstelle zwischen der Datenbank und den Device-Toolbox-Busdiensten fungieren.

ARXML

Die ARXML-Parser-Engine von Digitalwerk kann diese ARXML-Datenbanken sehr schnell parsen und alle benötigten Informationen an das ARXML-Parser-Plugin übergeben.

AUTOSAR ist der Standard in der Automobilindustrie für die Entwicklung ganzer Fahrzeuge und vor allem deren Bussysteme.
Der ARXML-Parser von Digitalwerk bietet für die AUTOSAR-Versionen 4.0 – 4.4 die gängigen Busse wie CAN, CAN FD, FlexRay und SOME/IP.

ARXML Parser Plugin Supported Features

CAN/CAN FD

  • En-/Decoding of Messages/Signals
  • Multiplexed Signals

FlexRay

  • Time-Scheduling
  • A/B Channel-I/O
  • En-/Decoding of Frames/PDUs/Signals, Little-/Big-Endian
  • Monotone/Sawtooth
  • Counting-Policy
  • Increasing/Decreasing Bit- Order
  • Multiplexed PDU

SOME/IP

  • Service-Events
  • Method-Calls (RPC)
  • AUTOSAR PDU

AUTOSAR

  • Classic
  • Adaptive
  • Versions 4.0.3 / 4.2.2 / 4.3.1 / 4.4

Der SUPERTESTER von Digitalwerk

Ihre Null-Fehler-Garantie bei der Validierung und der Verifikation Ihrer ADAS Funktionstests

Der Supertester von digitalwerk ermöglicht die automatisierte Erfassung und Steuerung Ihrer ADAS-Funktionstests während der Ausführung auf einer intuitiven Benutzeroberfläche. Der Supertester garantiert Testmanagern weniger Frustration aufgrund von fehlerhafter Testausführung oder Nichteinhaltung definierter Parameter.
Der Supertester von Digitalwerk ermöglicht somit mehr Sicherheit sowie erhebliche Zeit- und Kosteneinsparungen bei der Prüfung von ADAS-Funktionen.

Supertester’s Integration in the test process

Supertester

News

Newsletter

Bleiben Sie immer up-to-date und abonnieren Sie
unseren Newsletter
Bitte senden sie mir bis auf Widerruf regelmäßig Informationen über Ihr Produktangebot. Dieses Angebot ist gemäß unserer Datenschutzbestimmungen jederzeit kündbar.
Anmelden

Karriere

Sie bei uns

Sie suchen einen Job mit Freiraum zur Selbstverwirklichung? Unsere agile, flexible Arbeitsweise schafft einen fruchtbaren Boden für neue Ideen – bei digitalwerk achten wir darauf, uns in unserem Handeln immer wieder zu hinterfragen, uns weiterzuentwickeln und uns zu Höchstleistungen zu motivieren. Werden Sie Teil unseres Teams und gestalten Sie die Zukunft der Automobilbranche aktiv mit.

Senden Sie uns Ihre Initiativbewerbung

Sie haben unter den offenen Stellen nichts Passendes gefunden, möchten aber trotzdem Teil eines starken Teams werden? Dann schicken Sie uns einfach Ihre Initiativbewerbung! Senden Sie uns ein aussagekräftiges Anschreiben mit Lebenslauf und Zeugnissen über den folgenden Link:

karriere@digitalwerk.net